Vulkaneifel Alpakas

Wir sind Mitglied!

Vulkaneifel Alpakas
Familie Groher
Töpferstr.8
56729 Herresbach
Tel. 02656 21491911
Fax 02641 9117243
eMail g.groher(a)t-online.de

Schurservice für Alpakas

Suchen Sie einen guten Schurservice?
Sie trauen sich nicht selber zu scheren? Kein Problem, ich schere Ihre Alpakas.

Ich schere seit ein paar Jahren meine Alpakas und seit 2 Jahren gehe ich auch auf andere Höfe zum Scheren.

Ein Alpaka sollte ein Mal jährlich zu Beginn des Sommers geschoren werden. So bewahrt man das Alpaka vor Überhitzung im Sommer. Außerdem sichert eine regelmäßige jährliche Schur eine bessere Qualität des Vlieses, da es nicht zu lange Zeit den Witterungseinflüssen ausgesetzt war.
Deshalb ist die Schur eine wichtige erforderliche Maßnahme.

Alpakas werden aufgrund ihres phantastisch feinen Vlieses gezüchtet, deshalb ist die Schur nicht nur eine Pflegemaßnahme, sondern auch Ernte. Die Rohwolle wird zu hochwertigen Garnen verarbeitet. Das Vlies wird direkt bei der Schur in zwei verschiedene Qualitäten eingeteilt.

Vor der Schur sollte das Vlies gründlich gereinigt werden!
(siehe AGB unten)

Bitte melden Sie sich frühzeitig an!

AGB Schurservice

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) des Schurservice "Vulkaneifel Alpakas" für Alpakas.

1. Geltung

Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Kunden und dem Schurservice (Guido Groher) gelten diese Bedingungen in der zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Diese Geschäftsbedingungen unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland und müssen nach diesem ausgelegt werden.

2. Vertragsabschluss

Der Vertrag kommt mit Anerkennung und Unterschrift dieser AGB zustande. Teil dieser AGB ist auch die Preisliste für den Schurservice. Die Festlegung des Schurtermins erfolgt unter Absprache mit dem Kunden, nach erhaltener Bestätigung des Auftrages (unterschriebene AGB's des Schurservice "Vulkaneifel Alpakas").

3. Grundsätze des Schurservice

Bestandsschutz
Vor und während des Scherens werden Hygienemaßnahmen getroffen, welche die Übertragung von Krankheiten zwischen besuchten Betrieben und in einem Betrieb minimiert. Tiere, die trotz notwendiger Hilfskräfte und eines Pflegestandes nicht kontrollierbar sind, können aus Sicherheits- und Gesundheitsgründen nicht geschoren werden.

4. Anforderungen an den Tierhalter

Örtlichkeiten
Um die Tiere fachgerecht scheren zu können, hat der Tierhalter dafür zu sorgen, dass ein ebener und trockener Platz zur Verfügung steht. Außerdem muss ein Stromanschluss für die Schermaschine in der Nähe bereit stehen. Um ein zügiges Arbeiten gewährleisten zu können, müssen die zu scherenden Tiere in einem Stall oder eingezäuntem Bereich bereitgehalten werden. Ebenso muss Wasser bereitgestellt werden, damit die Scherutensilien sauber gehalten werden können und der Scherer eine Waschgelegenheit hat.

Der Tierhalter hat für die vertraglich vereinbarten Kosten aufzukommen.

5. Haftung

Der Schurservice "Vulkaneifel Alpakas" haftet nicht für entstandene Schäden am Tier und an Einrichtungsgegenständen am Scherplatz. Es sei denn, die Schäden sind unter Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit entstanden.

6. Bezahlung

Dienstleistungen sind nicht skontierfähig. Die anfallenden Kosten (in Euro) sind vor Ort und in bar zu bezahlen. Bei großen Beständen kann nach Absprache die Rechnung auch innerhalb von 14 Tagen per Überweisungsträger beglichen werden. Nach 14 Tagen fällt automatisch der gesetzliche Verzugszins an.

7. Salvatoresche Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages einschließlich dieser Regelungen ganz oder teilweise unwirksam sein, oder sollte der Vertrag unvollständig sein, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Teile gelten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen.

8. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Der Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Mayen.

Created & designed by Tom Fuhr